19. Mai 2017

FAQ

Welche Betreuungszeiten sind möglich ?

Regulär : 8:00 – 17:00 Uhr

Ausnahmen bestehen bei dringender Notwendigkeit in vorheriger gemeinsamer Absprache, so lange sie nicht zur Regel werden.

Ab welchem Alter nehmen Sie Kinder auf?

Ich betreue ab dem 10. Monat bis zum 3. Lebensjahr. Sonderregelungen möglich.

Welche Verpflegung wird angeboten?

Frühstück bringen die Kinder von zu Hause mit. Ebenfalls Obst, welches wir auf einem gemeinsamen Obstteller anbieten.

Tee ist ständig im Angebot.

Mittagessen wird von einem Kinder-Caterer geliefert.

Nach dem Mittagsschlaf vespern wir. Auch diese Vespermahlzeit bringen die Kinder bitte von zu Hause mit. Alles erfolgt in Abstimmung mit den Eltern.

Bitte so wenig wie möglich Süß- und Zuckerkram.

Meine Kindertagespflege wird vom Gesundheitsamt überwacht und ich bin im Besitz des Gesundheitspasses.

Wer hat mit wem einen Vertrag & Wie sieht der Vertrag aus?

Meine Tätigkeit als Tagesmama übe ich seit 2005 aus. In Trägerschaft mit dem VKKJ „Verbund kommunaler Kinder- und Jugendhilfe“ ( Eigenbetrieb der Stadt Leipzig ).

Der privatrechtliche Betreuungsvertrag wird  zwischen den Eltern und mir abgeschlossen.

Der Vertrag wird mit den Eltern ausführlich besprochen.

Was kostet ein Betreuungsplatz?

Die Kosten, die durch die Eltern an die Stadt Leipzig zu zahlen sind, entsprechen den derzeitigen Sätzen in städtischen Einrichtungen der Stadt Leipzig. (Krippenplatzsatz bis 3 Jahre, ab 3 Jahre Kitasatz).

Ist mein Kind versichert ?

Durch die Stadt Leipzig besteht für die Kinder bereits ein kommunaler Basis – Versicherungsschutz.
Ich selbst bin neben meiner privaten Haftpflicht-Versicherung auch über die Stadt Leipzig und die Berufsgenossenschaft versichert.

Eine eigene Unfallversicherung für Ihr Kind wird empfohlen.

Hat die Tagesmama eine geeignete Ausbildung ?

Ja – hat sie.

Dies ist Voraussetzung für die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson und wird auch vom Jugendamt „überwacht“.

  • Grundkurs für Tagespflege (30h)
  • aller 2 Jahre „Erste Hilfe am Kleinkind“
  • 2006 bis 2007 – Curriculum für Tagespflegepersonen (160 Std.). Abschluss mit „Bundesdeutschem Zertifikat“ – „Qualifizierte Tagespflegeperson“
  • Ausbildung zum Medienkursleiter

Und viele, viele Weiterbildungen in den vergangenen Jahren seit Beginn meiner Tätigkeit.

Scroll Up